Heiz- und Tankanlagen müssen regelmässig überwacht und kontrolliert werden. Je nach Zuständigkeit und Organisation sind verschiedene Instanzen an diesem Prozess beteiligt, z.B. kantonale Ämter, Gemeinden, Serviceunternehmen, Monteure und Feuerungskontrolleure.
FEKO wurde entwickelt, um die Koordination der verschiedenen Akteure sowie die Planung, die Durchführung und die Rückmeldung von Feuerungs- oder Tankkontrollen effizient zu gestalten. Feuerungsinventar, Kontaktadressen, Kontrolleure, geplante Kontrolltermine, Messwerte: FEKO speichert alle relevanten Daten in einer zentralen Datenbank, auf die alle Akteure Zugriff haben.

Die am Prozess beteiligten Benutzer können mit FEKO Kontrollen planen und überwachen, Messwerte zurückmelden und auswerten. Es können zudem jederzeit individuelle Abfragen getätigt werden, z.B. um den Status von einzelnen Anlagen einzusehen oder eine Übersicht über kommende Kontrollen zu erhalten.

Der bisherige papiergestützte Prozess kann mit FEKO weitestgehend durch einen digitalen Datenaustausch ersetzt werden. Dies umfasst sowohl die Kontrollaufforderungen als auch die Rückmeldungen der Messwerte, die entweder in einem Online-Formular oder über eine standardisierte Schnittstelle erfolgen können. Zudem bietet FEKO folgende Vorteile:
  • Optimale Übersicht und Transparenz
  • Aktuelle und zuverlässige Daten, die jederzeit abrufbar sind
  • Verringerung von Erfassungs- und Administrationsaufwand
  • Verknüpfung und Aufbereitung von internen und externen Daten
  • Hoher Automationsgrad
  • Die Software ist an individuelle Bedürfnisse anpassbar
Module
FEKO ist modular aufgebaut. Die folgenden Module können bei Bedarf auch einzeln lizensiert werden:
  • FEKO Feuerungsanlagen
  • FEKO Tankanlagen
Weitere Informationen
Produktbroschüre als PDF

Screenshots


FEKO Windows Client


FEKO Web Client


FEKO Kontrolle